Aktuelles

Neues von dem SPD Ortsverein Quierschied

Freitag, den 01. Februar 2019 - 11:59 Uhr

 

Kindergartenbeiträge

Der SPD- Ortsvereinsvorstand diskutierte in seiner letzen Vorstandssitzung über den Vorschlag der saarländischen SPD- Vorsitzenden Anke Rehlinger, die Kindergartengebühren im Saarland bis 2022 zu halbieren. In der Vergangenheit und aktuell sind die Beiträge der Eltern mehrfach erhöht worden. Für viele Familien stellen Beiträge von bis zu 400 € monatlich eine erhebliche Belastung dar. Es wurde in der Sitzung darauf hingewiesen, dass in einigen Bundesländern wie zum Beispiel Rheinland Pfalz, die Kindertagesstätten bereits seit Jahren gebührenfrei sind. Bleibt zu wünschen, dass die Eltern im Saarland in den nächsten Jahren ebenfalls entlastet werden.

Spielplätze für Kleinkinder attraktiver machen

In der Gemeinde Quierschied wurden in den letzen Jahren einige Spielplätze mit neuen Geräten ausgestattet. Unser Ortsratsmitglied Jürgen Baltes hat jedoch festgestellt, dass es für Kleinkinder oft an entsprechenden Angeboten wie zum Beispiel einer
Kleinkinderschaukel mangelt. 
Zumal immer mehr Eltern mit kleinen Kindern auf den Spielplätzen zu beobachten sind. 
Jürgen Baltes hat daher im Ortsrat angeregt, zumindest auf den gut frequentierten Spielplätzen in der Gemeinde für Abhilfe zu sorgen und die Anlagen für die Kleinsten
etwas attraktiver zu machen.

Dank an Bauhof
Bei seinen Spaziergängen auf der Reitbrücke hat unser Gemeinderatsmitglied Jürgen Thiel regelmäßig Verunreinigungen und zerstreuten Müll im Umfeld der in diesem Bereich aufgestellten Müllgefäßen festgestellt. 
Bei näherer Beobachtung waren die Verursacher nicht wie angenommen
gedankenlose Mitbürger sondern Krähen, die in den Eimern nach essbarem scharten und dabei den Abfall in das Umfeld verteilten. 
Der Anregung von Jürgen Thiel an die Verwaltung, die Abfallgefäße doch mit Deckel zu versehen, ist unser Bauhof sehr zeitnah nachgekommen, wofür wir uns ganz herzlich bedanken. Seitdem ist auch kein Müll mehr zu sehen.

facebook flickr YouTube twitter